Jetzt Mitmachen: Mein klimafreundliches Hamburg 2030

Hamburg ist eine grüne Metropole. Ein attraktiver Ort zum Leben, Arbeiten und Wohnen. In Zeiten des Klimawandels haben wir häufiger Hitzeperioden, in denen sich die Stadt aufheizt, starke Niederschläge und Trockenperioden wechseln sich ab. Auch die Luftqualität ist durch unsere Lebensweise nicht die beste. Wie stellt ihr euch unser Hamburg im Jahre 2030 vor? Was muss passieren, damit wir für unsere Zukunft Risiken vermindern und Chancen nutzen?

Jetzt Mitmachen: Mein klimafreundliches Hamburg 2030

Warum gibt es diesen Klima-Wettbewerb?

Norddeutschland und Hamburg sind vom Klimawandel betroffen. Was müssen wir tun? Du, ich, jede/r Einzelne, die Menschen, die in Behörden, der Politik und der Wirtschaft wichtige Entscheidungen treffen. Setzt euch mit dem Klimawandel und Veränderungen auseinander! Macht euch schlau! Entwickelt eure Wünsche für euch und Hamburg im Jahr 2030! Wir wollen von euch wissen, was der Klimawandel für euch heute und in Zukunft bedeutet. Wie kann Hamburg für euch eine lebenswerte Stadt bleiben? Unsere Gesellschaft verändert sich und wir brauchen frische Ideen und mutige Visionen von jungen Menschen!

Mehr zu diesem Thema findet ihr im Bereich HINTERGRUND.

Wer kann teilnehmen?

Schülerteams ab Klasse 5 aus allen allgemeinbildenden Schulen in Hamburg. Ein Schülerteam besteht aus mindestens zwei Personen. Es kann aber auch eine ganze Klasse oder Kurs sein. In Ausnahmefällen könnt ihr auch allein einen Wettbewerbsbeitrag einreichen.

Jedes Team muss durch eine Lehrerin oder einen Lehrer online angemeldet werden. Hier geht es zur ANMELDUNG.

Alle Einzelheiten findet ihr unter den Teilnahmebedingungen.

Was kann ich einreichen?

Einreichen könnt ihr eure schulischen Projekte und Initiativen, die sich mit dem Thema Klimaschutz oder Klimaanpassung kreativ und ideenreich auseinandersetzen. Wichtig sind ein klarer Bezug zu Hamburg und eine konkrete Vision für das klimafreundliche Hamburg im Jahr 2030.

Ihr könnt forschen, messen, untersuchen, Umfragen machen, Kampagnen starten, Kurzfilme drehen und vieles mehr. Wenn ihr euch fragt, welche Bereiche unseres Lebens vom Klimawandel betroffen sind, dann schaut mal in den Bereich UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE.

Weitere Einzelheiten findet ihr unter den Teilnahmebedingungen.

Wie kann ich teilnehmen?

Jedes Team muss durch eine betreuende Lehrerin oder einen Lehrer online angemeldet werden. Hier müssen eure Lehrerinnen bzw. Lehrer erste, vorläufige Angaben machen zu eurer Projektidee und euren Zielen.

Wo finde ich Anregungen und Hilfen?

Schaut mal in den Bereich UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE!

So oder ähnlich könnten eure Wettbewerbsbeiträge heißen (aber Vorsicht: alle müssen zusätzlich einen visionären Blick ins Jahr 2030 enthalten!)

  • Forschungsprojekt zum Mikroklima im Umfeld unserer Schule
  • Ein Werkzeugkoffer mit Maßnahmen gegen Hitze in der Stadt
  • Untersuchungen zur Klimawirkung von Stadtbäumen
  • Untersuchungen zu neu eingewanderten Pflanzen und Tieren
  • Instagram-Kanal: Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Gesundheit
  • Plakatausstellung: Wie bewegen wir uns durch die Stadt?
  • Kampagne: wir verändern unser Konsumverhalten!
  • Auswege aus der versiegelten Stadt!?
  • Eine informative Ausstellung oder ein Theaterstück zum Thema Klimawandel (dokumentiert durch einen 5-min.-Filmbeitrag)
  • Projekttage, eine Klimaschutzzeitung, ein Quiz oder ein Spiel zum Thema…

Welche Preise können wir gewinnen?

Es gibt viele attraktive Reisen und Ausflüge zu gewinnen. Der 1. Preis ist eine Reise nach Kopenhagen  - einer in vieler Hinsicht vorbildlichen nachhaltigen Großstadt. Zahlreiche weitere Ausflüge bringen euch zu spannenden Zielen in der Umgebung Hamburgs.

Einen Überblick über die Preise findet ihr hier.

Wonach werden unsere Beiträge bewertet?

Die Preise werden jeweils in drei Altersstufen (Klassen 5-6, Klassen 7-10 und Klassen 11-13) vergeben. Unsere einheitlichen Kriterien zur Beurteilung sind:

  • inhaltliche Qualität (Fragestellung, Prozess, Ergebnisse)
  • Originalität und Innovativkraft von Ideen, Ansätzen und Methoden
  • Lebensweltbezug und Schüleraktivität
  • visionärer Hamburgbezug
  • ansprechende und motivierende Präsentation.

Weitere Einzelheiten findet ihr unter den Teilnahmebedingungen.