Sie sind wieder da!

Ab dem 1. Februar können die neuen StadtRÄDER ausgeliehen werden – bis Sonntag, den 3. Februar sogar kostenfrei.

Ab dem 1. Februar können die neuen StadtRÄDER ausgeliehen werden.

Sie sind fabrikneu und noch komfortabler, die neuen StadtRÄDER. Die Bedieneinheit befindet sich künftig am Lenker und ist somit viel einfacher zu erreichen als bisher am Hinterrad. Außerdem haben die StadtRÄDER einen niedrigeren Einstieg und sind mit einem neuartigen Schloss ausgestattet.

Mehr Stationen, mehr Fahrräder

Für die neuen Räder müssen auch die Stationen umgebaut werden, 222 sind es zur Zeit. Perspektivisch soll es rund 350 Verleihstationen in Hamburg geben, an denen etwa 4.500 StadtRÄDER ausgeliehen werden können – fast 2.000 mehr als bisher. Geplant ist, dass an allen S- und U-Bahnstationen sowie in den Stadtteilzentren StadtRÄDER bereitstehen. Ab April 2019 gibt es außerdem 20 elektrisch unterstützte Lastenräder, in denen auch Kleinkinder mitgenommen werden können.

Überwiegend kostenlos

Die erste halbe Stunde bleibt weiterhin kostenlos. Das ist vor allem für alle Hamburgerinnen und Hamburger gut, die mit den StadtRÄDERN zur Arbeit oder zum Bahnhof fahren. Ausleihen bis 30 Minuten machen derzeit insgesamt 90 Prozent aller Fahrten aus! Ab Februar steigt der Preis ab der 31. Minute um zwei Cent je Minute an.

Gute Fahrt!

Um den Radverkehr weiter zu fördern, arbeitet die Stadt Hamburg weiter an den Velorouten im Stadtgebiet. Auch die Umsetzung des Bike+Ride-Konzeptes schreitet voran: Pro Jahr werden rund 1.200 bis 1.500 neue Stellplätze gebaut. Und auch 2019 wird es wieder Eröffnungen neu gebauter Stationen geben. Der Bau von Fahrradhäusern, saubere Radwege und der Winterdienst sind nur einige der Dinge, die die Stadt Hamburg in Sachen Radverkehr in die Hand nimmt.