Auf grünen Wegen durch Hamburg

Wusstest du, dass sich 100 Kilometer grüne Wege durch die Stadt Hamburg ziehen? Sie sind Teil vom „Grünen Netz“. Auf seinen Wegen kann man zu Fuß oder mit dem Rad Hamburg erkunden, ganz neue Ziele entdecken oder einfach nur genießen.

Auf grünen Wegen durch Hamburg

Sieht man sich eine Karte von Hamburg an, erkennt man, dass Hamburg von gleich zwei grünen Ringen durchzogen wird:  Dem sogenannten 1. und 2. Grünen Ring. Neben den Landschaftsachsen bilden sie das Grundgerüst für das „Grüne Netz“ Hamburgs. Den 1. Grünen Ring kennst du sicher: Er verläuft am Rande der Innenstadt auf dem ehemaligen Wallring und verbindet den Hafen mit der Alster. Dazu gehören zum Beispiel der Elbpark, die Wallanlagen und Planten un Blomen.

Was das Herz begehrt

Der 2. Grüne Ring umrundet die Innenstadt nur acht bis zehn Kilometer vom Rathaus entfernt – also noch mitten in der Stadt! Er bietet ganz unterschiedliche Naturerlebnisse: Von Parkanlagen über Waldgebiete und Kulturlandschaften bis hin zu Naturschutzgebieten, Flüssen und Seen. Die besten Möglichkeiten zu baden, am See zu picknicken oder Wassersport zu betreiben findest du auf einer interaktiven Karte.

Zu Fuß oder mit dem Rad?

Wer Hamburg auf seinen grünen Wegen erkunden möchte, wird sicher unter den Tourenvorschlägen fündig: Ob von Teufelsbrück bis Stellingen oder von der Veddel bis zum Stillhorner Hauptdeich – für jeden Stadtteil ist etwas dabei. Oder du orientierst dich einfach an den Hinweisschildern für die Freizeitroute 11. Ob du dabei zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, bleibt dir überlassen. Wichtig ist nur: An Getränke und einen Imbiss denken! Einige Strecken führen längere Zeit durch naturnahe Gebiete,  in denen man nichts kaufen kann. Also Natur pur mitten in der Stadt.