Klimabildung für Zuhause mit dem Klimasofa

Das Projekt Klimasofa bringt Expertinnen und Experten zu dir nach Hause. Gemeinsam mit einer Gruppe von Freunden oder Familie lernst du von Experten, wie du selbst im Alltag das Klima schützen kannst.

Klimabildung für Zuhause mit dem Klimasofa

So lernst du mehr über Klimaschutz im Alltag

Klimabildung für alle zugängig machen – das hat sich das Projekt Klimasofa zur Aufgabe gemacht. Das Team organisiert Abende rund um den Klimaschutz im Alltag in privaten Wohnzimmern, bei denen Expertinnen und Expertinnen Vorträge halten. Im zweiten Teil des Abends wird es dann interaktiv und die Besucherinnen und Besucher lernen, wie sie selbst im Klimaschutz aktiv werden können. Dabei gibt es praktische Alltagstipps zu so unterschiedlichen Themen wie klimafreundlicher Ernährung, Reduzierung des eigenen CO2-Fußabdrucks oder nachhaltigem Banking. Zusätzlich gibt es immer Buch- und andere Empfehlungen, um sich zu dem Thema weiterzubilden. In privaten Wohnzimmern mit einem Publikum, das sich bereits einigermaßen kennt, soll eine besonders entspannte Atmosphäre entstehen.

Klimasofa-Veranstaltungen in der Corona-Zeit

Damit die Wissensvermittlung auch in Corona-Zeiten weitergehen kann, hat das Klimasofa-Team seine Veranstaltungen teilweise in den digitalen Raum verlegt. Sie veranstalten regelmäßig Zoom-Seminare zu verschiedenen Themen für mehr Klimaschutz in allen Lebensbereichen wie z. B. nachhaltige Ernährung, Bekleidungskonsum, Digitalkonsum. Interessierte können sich kostenlos per Mail anmelden und im Videocall dem Vortrag lauschen und danach mithilfe moderner Abstimmungstools eine rege Diskussion führen.

Zusätzlich gibt es auch Treffen in Person unter dem Titel „Auf’n Schnack beim Klimasofa“. Hier wird sich in kleinerer Runde zu einem entspannten Austausch getroffen und über Klimathemen geplaudert. Dabei gibt es keine Vorträge – stattdessen wird ein Austausch von Erfahrungen angeregt.

Das aktuelle Programm kann online eingesehen werden: aktuelle Termine Klimasofa