greenKIDS Neuengamme lehrt Klimaschutz auf dem Projekthof

Umwelt-, Klimaschutz und Nachhaltigkeit lernen Kinder auf dem Projekthof der greenKIDS Neuengamme. In verschiedenen Projekten entdecken Schul- und Kitakinder woher Apfelsaft kommt, wie man Hühner füttert und wie Gemüse im Treibhaus wächst – indem sie selbst aktiv werden.

greenKIDS Neuengamme: Umweltbildung für Kinder

Kindgerechte Vermittlung von Klima- und Umweltschutz steht im Zentrum der Arbeit der greenKIDS Neuengamme. Damit sie zu bewussten Verbraucher:innen aufwachsen, wird eine frühe Grundlage gelegt. Dafür werden auf dem Projekthof jede Menge Projekte angeboten, bei denen die Kids selbst mitmachen können.

greenKIDS Neuengamme 

Die Grundidee der greenKIDS Neuengamme ist ganz einfach: Auf dem großen Gelände mit Garten, Stall und Scheune können Kinder am besten lernen, woher ihre Alltagsprodukte kommen und ein Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz entwickeln. Und was wäre da näherliegend, als selber anzupacken? So erleben die Verbraucher:innen von morgen die Erzeugung von Lebensmitteln aktiv mit und lernen landwirtschaftliche Kreisläufe kennen.

Der Projekthof in Neuengamme bietet professionell betreute Projekte

Auf einem Hektar Grünfläche, in einem großen Treibhaus und einer neuen Holzscheune werden auf dem Projekthof im Hamburger Osten Beete angelegt, Gemüse und Sträucher gepflanzt und gebastelt und gewerkelt. Neben Projekttagen für Schulklassen und Kitas finden auch Nachmittags- und Ferienprojekte statt. Zusätzlich zum Material stellt das Projekt greenKIDS auch die Experten, welche die Projekte betreuen.

Das steht bei den greenKIDS auf dem Programm

Pflanzen, Tiere, Handwerk – alles was auf einem Bauernhof zuhause ist, steht bei den greenKIDS auf dem Projektplan. Um sich selbst auszuprobieren und Selbstbewusstsein in ihre Fähigkeiten zu entwickeln, können die Kinder unter fachlicher Betreuung von Experten bei der Gemüseaufzucht im Treibhaus helfen. Die große Holzscheune wird zur Töpferwerkstatt, wo sich kreativ ausgetobt werden darf. In der Holzwerkstatt wird gebastelt, gehämmert und gesägt und auch Technikkurse werden durchgeführt. Beim Projekt Apfel erfahren die greenKIDS vom Pflanzen des Apfelbaums über die Ernte bis zur Herstellung des eigene Apfelsafts alles über das Lieblingsobst der Deutschen. Auch Hühner gibt es auf dem Projekthof – und in Zukunft sollen Schafe und Rinder dazukommen. So können Kinder auch die Pflege und Aufzucht von Tieren kennenlernen.

Über das Projekt greenKIDS Neuengamme

Die greenKIDS Neuengamme werden aus aus Mitteln des #moinzukunft – Hamburger Klimafonds gefördert. Die greenKIDS-Projekte werden von Experten vor Ort geleitet und erhalten dabei Unterstützung von den teilnehmenden Schulen und Kitas. Diese können sich auch bei der Projektplanung einbringen und die Angebote so ganz auf ihre Anforderungen anpassen.

Weitere Informationen:
greenKIDS Neuengamme
Die Hamburger Klimaschutzstiftung

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des #moinzukunft – Hamburger Klimafonds gefördert. Weitere Informationen zu diesem Förderprogramm