Nachhaltige Weihnachten

Freust du dich auch schon auf Weihnachten? Das Fest im Kreise der Familie ist eine tolle Zeit, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Damit dein Weihnachtsfest besonders umweltfreundlich wird, haben wir dir die besten Tipps für ein nachhaltiges Weihnachten zusammengestellt.

Nachhaltige Weihnachten

Familienbesuch mit klimafreundlichen Verkehrsmitteln

Viele von uns fahren an Weihnachten die Familie besuchen. Wenn du an den Feiertagen nicht im Stau stehen und dazu noch die Umwelt schonen möchtest, lass das Auto stehen und greife am besten auf öffentliche Verkehrsmittel oder die Bahn zurück. Innerhalb Hamburgs hast du dank hvv switch viele verschiedene Verkehrsmittel für deine Reise zur Auswahl. Wenn du ein besonders schweres Geschenk transportieren musst, kannst du dir ein Lastenrad mit E-Antrieb leihen – das gibt es in vielen Hamburger Stadtteilen.

Langlebige Geschenke schonen die Umwelt

Falls du in der Vorweihnachtszeit gerne auf Online-Shopping zurückgreifst, achte darauf, wie du online besonders klimafreundlich shoppen kannst. Auch bei der Geschenkwahl gilt: Augen auf beim Kauf. Entscheide dich möglichst für nachhaltig hergestellte Produkte, die lange halten. Vielleicht entscheidet ihr euch in eurer Familie auch dafür, dieses Jahr zu Wichteln, so dass jeder nur ein Geschenk bekommt – dafür aber ein besonders tolles. Sogar beim Verpacken hast du die Chance auf Müll zu verzichten: zum Beispiel mit selbstgebasteltem Geschenkpapier oder Verpackungs-Recycling. Damit freut sich auch die Umwelt über eure Weihnachtsgeschenke.

Öko-Weihnachtsbaum und nachhaltige Kerzen

Was für einen Einfluss hat eigentlich ein Weihnachtsbaum auf die Umwelt? Das kommt ganz darauf an, ob er in Monokulturen mithilfe von Pestiziden gewachsen ist oder aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft stammt. Am besten entscheidest du dich für einen Öko-Weihnachtsbaum – der ist oft gar nicht viel teurer als ein konventioneller Baum. Vielleicht hast du aber auch Lust, dir aus Holz selbst ein Bäumchen zu bauen, das du jedes Jahr wieder verwendest. Es gibt viele tolle Tipps für einen nachhaltigen Weihnachtsbaum. Übrigens: Auch die Kerzen, die du auf dem Weihnachtsbaum oder als Deko verwendest, haben einen ökologischen Fußabdruck. Die meisten Kerzen werden auf Basis von Erdöl oder Palmöl gefertigt, sind also alles andere als umweltfreundlich. Zum Glück gibt es auch Kerzen aus Bienenwachs oder Biomasse. Diese werden teilweise aus Lebensmittelabfällen gefertig – in vielen Läden kannst du diese ressourcenschonende Alternative bereits kaufen. Du brauchst neue Teelichter? Entscheide dich für die Variante ohne Aluschälchen, denn Aluminium zu produzieren ist extrem aufwändig und umweltschädlich. Auf unserem Instagram-Kanal haben wir noch mehr tolle Kerzen-Tipps für dich.

So wird dein Weihnachtsessen lecker und klimafreundlich

Zu Weihnachten kommt bei vielen ein deftiger Braten auf den Tisch. Aber muss das sein? Wenn du deinen Konsum von Fleisch reduzierst, tust du der Umwelt einen riesigen Gefallen. Für die Fleischproduktion werden nämlich enorme Emissionen erzeugt und viel Fläche und Wasser gebraucht. Wie wäre es zum Beispiel mit einem tollen Kürbis aus dem Ofen, einem deftigen Pilzgericht und herrlich duftenden Bratäpfeln? Saisonales Obst und Gemüse – am besten aus der Region – haben einen viel geringeren CO2-Fußabdruck als ihre importierte Ware. Und bei einem weihnachtlichen Bummel auf dem Wochenmarkt kommt direkt richtige Festtagsstimmung auf.