1,77 Millionen Kilometer in drei Wochen

Eine halbe Million mehr als 2019: Hamburg schafft beim STADTRADELN 2020 Rekordergebnis. Rekorde gab es auch bei der Zahl der Anmeldungen und der Teams: 2020 waren mit 592 Teams über 100 mehr als 2019 am Start und mit 8.519 aktiven Teilnehmenden wurde die Vorjahreszahl um fast 1.800 übertroffen.

STADTRADELN für Hamburg

1,77 Millionen Kilometer in drei Wochen - damit steht Hamburg beim internationalen STADTRADELN-Wettbewerb auf Platz 5 von insgesamt 1.482 Kommunen, die mitgemacht haben.

Auch bei den Teams und den aktiven Radelnden hat Hamburg in diesem Jahr zugelegt: 592 Teams mit insgesamt 8.519 Radelnden waren dabei. Außerdem hat der beste EinzeIfahrer in diesem Jahr fast 2.500 Kilometer im dreiwöchigen Aktionszeitraum zurückgelegt - über 500 Kilometer mehr als der beste Radelnde von 2019.

Umweltsenator Jens Kerstan, selbst begeisterter STADTRADLER, bedankt sich bei allen für die große Unterstützung: „Dieses Ergebnis ist großartig. Dass wir jetzt trotz Corona eine halbe Million Kilometer mehr geschafft haben als 2019, war kaum zu erwarten. All das zeigt: Stadtradeln als Aktion ist in Hamburg endgültig angekommen. Tausende Teilnehmende haben mit Spaß und Elan in die Pedale getreten und damit aktiv etwas für den Klimaschutz getan. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die mitgefahren sind.“

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne für mehr Radverkehr, bessere Luft und Klimaschutz. Die Behörde für Umwelt, Energie, Klima und Agrarwirtschaft  hatte sie 2018 nach Hamburg geholt. Die Aktion wurde gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) durchgeführt. Gezählt wurden alle Fahrradkilometer im Aktionszeitraum (3.-23.9.), sowohl private als auch die auf dem Weg zur Arbeit.